Die Geschichte des Sportvereins „SV Schwarz Weiss Neuhochstein“

Im Jahre 1956 wurde auf Bestreben der Dorfjugend am 10. Juni eine Versammlung in der damaligen Gastwirtschaft Henrich einberufen. Nach Klärung der Sportplatzfrage usw. wurde in deren Verlauf beschlossen einen Sportverein zu gründen.
Als Gründungsmitglieder traten 54 Personen in den neu gegründeten Verein ein und wählten German Helsper als 1. Vorsitzenden und als 2. Vorsitzenden den Lehrer Litzinger. 1.Kassierer des Vereins wurde Bruno Winkler und 1.Schriftführer Hans Raab.
Gründungsmannschaft 1956 von links
Hintere Reihe: Artur Zimmermann, Andre Jergen, Kurt Heidrich, Franz Kexel, Paul Müller
Mittlere Reihe: 1. Vorsitzender German Helsper, Hermann-Josef Jacob, Günter Kexel, Erhard Müller
Vordere Reihe: Bruno Winkler, Erich Helsper, Eberhard Zirfas

Da die Vereinsgründung für die Mannschaftsmeldung in der Saison 1956/57 schon zu spät war, wurden im ersten Jahr nur Freundschaftsspiele bestritten und zwar hauptsächlich gegen Neustadt, da diese mit ihrem Verein das gleiche Problem hatten. Das
erste Spiel ging mit 6:1 in Nisterau verloren, der erste Torschütze war Paul Müller. Ab 1957 wurde eine Mannschaft in der B-Klasse angemeldet und gespielt wurde „in der Struth“. Die 2. Mannschaft wird erstmals in der Saison 1960/61 in der Reservestaffel gemeldet. Zu erwähnen ist ebenfalls, dass schon 1957 unter Punkt 5 in der Jahreshauptversammlung beschlossen wurde „2 Paar Vereinsschuhe
zu kaufen“, damit auch diejenigen Fußball spielen konnten, die sich sonst die Schuhe nicht leisten konnten. Dieses so genannte „Schuhdarlehen“ wurde bis 1966 vergeben.
Mannschaft 1961 von links
Hintere Reihe:
Toni Frensch, Germann Kexel, Georg Müller, Willibald Junk, Günter Kexel
Mittlere Reihe:
Arthur Zimmermann, Toni Jacob, Josef Schena
Vordere Reihe:
Alfons Müller, Heinz Staab, Bodo Heinz
Mannschaft 1962 von links
Hintere Reihe:
Paul Müller, Toni Frensch, Toni Jacob, Germann Kexel, H.einz Ortmann
Vordere Reihe:
Alfons Müller, Arthur Zimmermann, Friedel Wörsdörfer, Heinz Staab, Wolfgang Link, Bruno Winkler
Dass aller Anfang schwer ist, ist bekannt, und so dauerte es auch beim SV Neuhochstein bis zum Pokalturnier 1962 in Großseifen, bis man den ersten Pokal in den Händen hielt.
Pokalturnier 1962 in Großseifen von links
Hintere Reihe:
Kurt Heidrich, Gerhard Müller, Paul Müller, Josef Baldus, Franz Kexel, Alfons Müller , Germann Kexel, Erich Helsper
Mittlere Reihe:
Heinz Helsper, Friedel Wörsdörfer, Heinz Staab
Vordere Reihe:
Martin Oster, Karl-Heinz Junk, Josef Henrich, Günter Kexel, Georg Müller

Aber schon bald konnte man die nächsten Erfolge verbuchen:

Pokalturnier 1963 in Hellenhahn von links
Hintere Reihe:
Erich Helsper, Günter Kexel, Josef Henrich, Harald Schoch, Germann Kexel, Gerhard Müller, Gerold Helsper
Mittlere Reihe:
Heinz Staab, Alfons Müller , Georg Müller
Vordere Reihe:
Franz Kexel, Toni König, Helmut Siefert

Mannschaft 1963 von links
Hintere Reihe:
August Borutta, Günter Kexel, Heinz Staab, Germann Kexel Gerhard Müller, Gerold Helsper
Mittlere Reihe:
Wolfgang Link, Alfons Müller, Josef Baldus
Vordere Reihe:
Franz Kexel, Toni König, Helmut Siefert
Mannschaft 1964 von links
Hintere Reihe:
Günter Kexel, Franz Kexel, Josef Baldus, Georg Müller, Germann Kexel, Gerold Helsper, Gerhard Müller, Paul Müller
Vordere Reihe:
Wolfgang Link, Heinz Staab, Alfons Müller
Durch die Einführung der C-Klasse und die Umstrukturierung der Klasseneinteilung in die Kreisklassen 1 bis 3 wurde 1964 die 1.Mannschaft von der 2. in die 3. Kreisklasse zurückgestuft. In der Saison 1964/65 war es endlich soweit: Die 1. Mannschaft wurde Meister der 3. Kreisklasse und stieg in die 2. Kreisklasse auf.
Meistermannschaft 1965 von links
Hintere Reihe:
Erich Helsper, Gerhard Müller, Heinz Staab, Harald Schoch, Gerold Helsper, Günter Kexel
Mittlere Reihe:
Georg Müller, Alfons Müller , Josef Baldus Vordere Reihe: Franz Kexel, Toni König, Germann Kexel
2 Jahre später musste die 1. Mannschaft den Abstieg in Kauf nehmen. Aber schon 1970 gelang wieder der Aufstieg in die 2. Kreisklasse. Die 2. Mannschaft bildete von 1964 bis 1968 mit Eichenstruth/Großseifen und ab 1971 mit dem Nachbarverein aus Hahn eine Spielgemeinschaft.
2. Mannschaft 1967 SG mit Eichenstruth/Großseifen
Hintere Reihe:
Toni Benner, Eberhard Zirfas, Josef Schena,Harald Schoch, Ulrich Jacob, Karl-Heinz Schienbein, Günter Kexel
Vordere Reihe:
Hans-Herman Seiler, Dieter Beyer, Erhard Müller,Bernd Kexel, Fritz-Günter Seiler, Roland Benner, Siegfried Jeck
Freundschaftsspiel 1972 gegen Offenbach von rechts
Gerhard Müller, Josef Henrich, Heini Kempf, Franz Kexel, Hans Schäfer, Dieter Seiler, Bruno Heidrich, Bernd Benner, Alfons Müller, Rainer Reeh, Wolfgang Wienen, Erich Helsper
1974 war es dann soweit: Die 1. SG-Gründung mit dem SV Hahn war besiegelt worden und schon im 1. Jahr konnte die 1. Mannschaft der SG den Meister- und Kreismeistertitel erringen und in die 1. Kreisklasse aufsteigen. 1975 wurde die 2. Mannschaft Meister und stieg in die 2. Kreisklasse auf.
1.Mannschaft 1975 von links
Hintere Reihe:
Georg Stimper, Werner Krämer, Josef Henrich, Bernd Benner, Günter Helsper, Wolfgang Wisser, Michael Metzger, Rainer Reeh, Erich Helsper
Vordere Reihe:
Helmut Göttert, Heiko Stumpf, Rainer Wisser, Bernd Orthey, Gerold Helsper, Joachim Enners
2.Mannschaft 1975 von links
Hintere Reihe:
Erich Helsper, Heini Kempf, Reinhold Asbach, Wolfgang Künkler, Franz Henn, Gerhard Müller, Jürgen Warnke, Theo Lehnhäuser, Germann Kexel, Jörg Claus, Franz Kexel, Roland Reis, Theo Biel
Vordere Reihe:
Alfons Müller , Klaus Heidrich, Wolfgang Wienen,Gisbert Helsper, Clemens Lehnhäuser

In der Saison 1979/80 wurde die SG Meister der Kreisliga B und stieg in die Kreisliga A auf.

Meister Kreisliga B 1979/80 von links
Hintere Reihe:
Manfred Kexel, Hans-Peter Schönberger, Michael Kremer, Bernhard Benner, Rainer Wisser, Günter Helsper, Theo Lehnhäuser, Otto Kipping
Vordere Reihe:
Helmut Göttert, Thomas Staab, Michael Heidrich, Hans-Werner Kirst, Bernd Orthey, Robert Hofstede
Leider konnte die Klasse nicht gehalten werden. Schon ein Jahr später wurde wieder eine Klasse tiefer gespielt und die 2. Mannschaft stieg freiwillig ab. Im Laufe der Saison kam es zu Unstimmigkeiten zwischen den Vereinen, die letztendlich zur Auflösung der SG in 1982 führten.
Dies hatte zur Folge, dass die 1. Mannschaft erneut eine Klasse tiefer musste, wie zu dem Zeitpunkt vor der SG-Gründung. Da noch eine große Anzahl von Spielern zur Verfügung stand, wurden zwei Mannschaften gemeldet: in der Kreisliga C die 1. Mannschaft und in der Kreisliga D die 2. Mannschaft.
1. Mannschaft 1982 von links
Hintere Reihe:
Gerd Siefert, Bernd Leukel, Robert Hofstede, Thomas Staab, Michael Heidrich, Theo Lehnhäuser, Alfons Müller
Vordere Reihe:
Wolfgang Staab, Uwe Jergen, Alexander Heidrich, Harald Schütz, Christof Henn, Andreas Becher
Im Laufe der Jahre wurde die Spielerzahl jedoch immer geringer, so dass man sich für die Saison 1984/85 und 1985/86 mit der 2. Mannschaft für eine SG mit dem SV Stockum-Püschen entschied. Nachdem in der Saison 1986/87 wieder alleine gespielt wurde, entschied man sich mit der 2. Mannschaft wieder für den SV Hahn als SG-Partner. Für ein Jahr kam 1988/89 der SV Stockum-Püschen als 3. Verein mit in diese SG.
1. Mannschaft 1988/89 von links
Hintere Reihe:
Alfons Müller, Hans-Peter Zirfas, Johannes Becher, Ralf Müller, Rene Kexel, Michael Kremer, Michael Heidrich
Vordere Reihe:
Achim Müller, Jürgen Müller, Armin Kexel, Jürgen Staab, Wolfgang Staab, Marco Schönberger
1989/90 wurde für die 1. Mannschaft eine SG mit dem SV Langenbach gegründet. Der SV Langenbach löste jedoch nach der Saison seinen Verein auf. Die nun bereits seit drei Jahren existierende SG der 2. Mannschaft mit dem SV Hahn wurde in 1990 auch wieder auf die 1. Mannschaft erweitert. Aber erst 1994/95 wurde ein Erfolgserlebnis gefeiert: Die 1. Mannschaft wurde Hallenkreismeister und schaffte über die Relegation den Aufstieg in die Kreisliga B.
Hallenkreismeister 1995 von links
Hintere Reihe:
Stefan Lehnhäuser, Georg Stimper, Michael Lehnhäuser, Norbert Hanewinkel , Heiko Henn, Frank Ottersbach, Alfons Müller
Vordere Reihe:
Mario Stumpf, Sascha Stimper, Michael Leukel, Andre Stumpf, Wolfgang Staab

Im nächsten Jahr war es dann die 2. Mannschaft, die über die Relegation den Aufstieg in die Kreisliga C schaffte.

1. und 2. Mannschaft 1998 von links
Hintere Reihe:
Erich Helsper, Manfred Heep, Alexander Zorn, Dirk Horz, Jörg Bernshausen, Ralf Müller , Jörg Christian, Volker Heinz, Sascha Stimper, Gernot Kavelmann, Dirk Matheuszik, Stefan Heinz, Peter Müller, Michael Heidrich, Holger Kavelmann, Heiko Henn, Oliver Claus, Andre Stumpf, Alfons Müller , Werner Jung
Vordere Reihe:
Michael Lehnhäuser, Jürgen Müller, Jens Krämer, Marcel Helsper, Uli Przystuba, Sascha Helsper, Michael Leukel, Wolfgang Staab, Mario Stumpf, Gunnar Schmitz, Heiko Lauf, Achim Müller, Andreas Geis, Ralf Geis

Nach drei Jahren konnte der Abstieg jedoch nicht mehr vermieden werden. 2001 ging es wieder zurück in die Kreisliga B. Auch die 2. Mannschaft stieg freiwillig ab und spielte wieder in der Kreisliga D. Bereits 2002/03 konnte die 2. Mannschaft in der Kreisliga D den Meister und Kreismeistertitel erringen und stieg wieder in die Kreisliga C auf.
2. Mannschaft Meister und Kreismeister 2003 von links
Björn Held, Marc Holzmann, Paul Morten, Sven Reifenscheid, Holger Kavelmann, Manfred Heep, Ralf Müller, Daniel Schneider, Smirmurugan Thiyakaraja, Mario Schneider, Steffen Müller, Benjamin Wolter

In 2003 wurde die SG erweitert: Der TUS Höhn, mit dem schon seit 1986 eine Jugendspielgemeinschaft besteht, kam als dritter Verein zur Spielgemeinschaft.

1.Mannschaft 2005 von links
Hintere Reihe:
Kai Zimmermann, Marco Orthey, Mario Schneider, Michael Lehnhäuser, Markus Zimmermann, Andreas Mache, Steffen, Müller, Heiko Henn
Vordere Reihe:
Benjamin Hanewinkel, Gunnar Schmitz, Michael Wichmann, Regjeb Bektesi, Sascha Helsper, Oliver Claus, Benjamin Müller
2. Mannschaft 2005 von links
Hintere Reihe:
Benjamin Wolter, Norbert Hanewinkel , Heiko Henn, Ralf Geis, Christian Heep, David Klees, Andreas Mache, Burkard Flick, Oliver Claus, Daniel Schneider, Mario Schneider
Vordere Reihe:
Ralf Müller, Wolfgang Staab, Björn Held, Sascha Weiand, Mario Weyand, Edgar Holl, Andre Stumpf, Marcel Baldus

In 2005 stieg die 2. Mannschaft leider wieder in die Kreisliga D ab. In der Saison 2006 wurde die 2. Mannschaft erneut Meister in der Kreisliga D, konnte jedoch nicht aufsteigen, da die 1. Mannschaft aus der Kreisliga B absteigen musste. In der Saison 2008/09 war es dann wieder soweit: Die 1. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisliga B und wurde Kreismeister der Kreisliga C. Wegen der großen Spieleranzahl wurde beschlossen erstmals eine 3. Mannschaft (9er) in der Kreisliga D anzumelden.

       
SG Hahn-Neuhochstein-Höhn